Künstliches Licht vs. Tageslicht - Was ist der Unterschied?


Jedes Gebäude braucht Lichtquellen. Doch was sind Unterschiede zwischen Kunst- und Tageslicht und wie wirkt Licht sich auf Räume und Menschen aus?


Lesezeit: 6:00 Min.

Was ist Licht und warum ist es für den Menschen so wichtig?

Licht ist der Quell allen Lebens auf der Erde. Ohne das natürliche Sonnenlicht könnten Pflanzen keine Photosynthese betreiben und es gäbe keinen Sauerstoff. Und selbst aus persönlicher Erfahrung können Sie sicher sagen, dass helle Sommertage Ihr Gemüt heben und ein grauer Herbsttag sich eher negativ auf die Stimmung auswirkt.
Licht ist also mehr als nur eine physikalische Größe, es ist etwas Biologisches, etwas Poetisches und etwas, das unser Leben maßgeblich verbessern kann.
In diesem Überblick finden Sie alles Wissenswerte rund um Licht, Tages- und Kunstlicht und die wichtigsten Unterschiede für Architektur, Design und natürlich Psychologie.

Was genau ist Licht? - eine kurze Definition

Selbst rein physikalisch betrachtet ist Licht nicht ganz einfach, denn Licht ist Welle und Teilchen zugleich. Denken Sie an einen Göffel - das Hybridbesteck ist eine Gabel, wenn Sie damit Salat essen, bei er Suppe aber ein Löffel. Ganz ähnlich verhält es sich mit dem Licht auch. Die genaue physikalische Definition verbirgt sich hinter der Betrachtungsweise.
Aus psychologischer Sicht wichtig ist das nicht, lediglich ein interessanter Nebeneffekt des so enigmatischen Lichtes. Denn in unser aller Wahrnehmung wissen wir sehr klar, was Licht ist: Es ist hell.
Dabei sehen wir nur einen kleinen Teil des Lichtspektrums und vieles von dem, was die Sonne acht Minuten später - acht Lichtminuten ist unser Heimatstern von der Erde entfernt - zu uns schickt, bleibt dem menschlichen Auge verborgen. Dazu gehört die niederfrequente Infrarotstrahlung genauso wie die hochfrequente Ultraviolettstrahlung.

Dieser Fakt ist aber wichtig, um zu verstehen, warum Tageslicht und Kunstlicht grundsätzlich unterschiedlich sind. Kunstlicht nämlich sendet auf einem viel engeren Spektrum als die Sonne. Aufgrund der fantastischen Kompensationsfähigkeit unserer Augen und unserer fehlenden Wahrnehmung außerhalb des sichtbaren Spektrums bleibt uns dies aber auf den ersten Blick verborgen.
Ebenfalls wichtig für unsere Sinneswahrnehmung verschiedener Lichter sind die Intensität - als Helligkeit - und die spektrale Komposition - als Lichtfarbe. Denn auch dies sind entscheidende Faktoren dafür, wie Gemüt und Lichtbeschaffenheit zusammenspielen.

Sehr konträr wird es noch einmal bei der Sichtbarkeit des Lichtes, denn die Lichtstrahlen selbst können wir nicht sehen. Tatsächlich sehen wir aber nichts Anderes als Licht: Jede Farbe, die wir wahrnehmen ist einzig die Reflexion des Lichtes im Raum. Licht findet sich also immer und überall um uns herum.

Künstliches Licht und Tageslicht - Was ist der Unterschied?

Zwischen natürlichem Tageslicht und Kunstlicht gibt es einige wesentliche Unterschiede. Am wichtigsten sind hierbei Intensität und Spektrum. Das volle Lichtspektrum findet sich nur im Tageslicht wieder, dabei ist pralles Sonnenlicht nicht unbedingt erforderlich.

Selbst ein bedeckter Wintertag bietet immer noch besseres Licht als eine helle Bürobeleuchtung. Dieses natürliche Tageslicht hebt nicht nur die Stimmung und hilft dem Körper bei der Bildung von Vitamin D, es ist auch besser für die Augen und die Produktivität.

Schriften lassen sich bei Tageslicht besser lesen und Farben besser auseinander halten als bei Kunstlicht. Auch müssen sich unsere Augen nicht so anstrengen wie im Schein einer Lampe. Die weiße Lichtfarbe der Mittagssonne oder eines bedeckten Tages ist eher kühl und sorgt für eine klare und ungefilterte Farbwahrnehmung.

Letzteres - also die Lichtfarbe in Kelvin - können einige Kunstlampen nachahmen. Kalt- bzw. neutralweißes Licht kann künstlich eine ähnliche Wirkung auf die innere Aktivität haben wie Tageslicht, noch besser wird dies bei Vollspektrumlampen. Mit Tageslicht lassen sich diese Leuchtmittel allerdings nicht vergleichen, da ihnen die notwendige Intensität und natürliche Dynamik fehlt. Natürliches Licht ist entsprechend immer besser als Kunstlicht.

Die innere Uhr - Licht als natürlicher Wachmacher

Wie gut Tageslicht sich auf Ihre Produktivität auswirkt, sehen Sie nicht nur aufgrund der positiven, sondern auch aufgrund der negativen Effekte. Unsere innere Uhr ist an den natürlichen Tag synchronisiert, unsere Produktivität steigt im kühleren und intensiveren Licht der Vormittagssonne und sinkt zum Abend hin. Dann sehen wir von der Sonne vor allem die wärmeren Anteile einer rötlich untergehenden Sonne, hormonell gibt unser Körper das Signal zum Zubettgehen. Wer allerdings abends zu lange auf das Smartphone schaut, erfährt die negativen Aspekte des Zusammenspiels von menschlicher Biologie und Licht. Das blaue Licht von LED-Displays hält den Kopf unnatürlich lange wach und sorgt für Schlafstörungen.

Natürliches Tageslicht lässt sich also bestens dafür nutzen, produktiver und gesünder zu arbeiten, doch nicht alle Lichtquellen sind dafür gleich gut geeignet. Tageslicht ist in jedweder Form künstlichen Lichtquellen überlegen, doch Fenster in der Wand reichen oft nicht aus. Insbesondere bei größeren Räumen kann von der Wand aus nicht genügend Tageslicht in die Tiefe des Raumes dringen. Zudem fangen wir über Wände immer nur einen Teil des Himmels ein. Abhilfe schafft hier Licht von oben. Bereits kleine Dachoberlichtöffnungen haben den gleichen Effekt wie wesentlich größere Seitenfenster und können in obersten Geschossen oder bei eingeschossigen Gebäuden problemlos den gesamten Raum ausleuchten.
Und genau hier zeigen die Lösungen von LAMILUX ihre Effizienz.

Tageslichtsysteme von LAMILUX - Machen Sie das Hellste aus jedem Tag

Lichtlösungen in Bürogebäuden oder Industriehallen zu installieren, stellt Sie vor verschiedene ergonomische und architektonische Fragen. Tageslichtsysteme von LAMILUX bieten für jeden Gebäudetypen die richtige Lösung. Von Lichtkuppeln über Glasdächer bis hin zu individuellen Flachdach Fenstern oder industriellen Lichtbändern schafft der Tageslichtexperte in Ihren Objekten ein natürliches und gleichmäßiges Licht, in dem Menschen nicht nur besser arbeiten können, sondern sich auch über den ganzen Tag hinweg wohl fühlen.
Dabei setzt LAMILUX auf maßgeschneiderte Lösungen, die Atmosphäre, Produktivität, Belüftung und sogar Brandschutz miteinander kombinieren und sich bestens in jede Gebäudeform integrieren lassen.

Licht als essentielle Komponente in Architektur, Design und Bau

Ohne Licht gibt es kein Leben - dies ist eine einfache biologische Wahrheit. Doch auch abseits solcher extremen Größen ist Licht ein "weicher" Faktor in Design und Bau. Helle Räume wirken größer und charmanter, natürliches Tageslicht hilft uns beim konzentrierten Arbeiten und schafft hormonell die Grundlage für einen gesunden Geist und einen ausgeglichenen Tag-Nacht-Rhythmus.

Deswegen sollten Sie Licht den Profis überlassen und sich bei Fragen gerne von diesen beraten lassen. Der Tageslichtprofi LAMILUX zeigt Ihnen, wie Sie Tageslicht in Ihren Bau bereits in der Planungsphase integrieren können oder wie Sie elegante Flachdach Fenster am einfachsten nachrüsten. Hochwertige Tageslichtsysteme von LAMILUX erleichtern Ihnen und Ihren Kunden die tägliche Arbeit und verbinden architektonische Ansprüche mit gestalterischer Ästhetik.