Die Wichtigkeit der Wartung von RWA Anlagen


RWA Anlagen müssen in regelmäßigen Abständen gewartet werden, um im Ernstfall einwandfrei zu funktionieren. Nur so kann ein Gebäude von Rauch und Hitze befreit werden.


Lesezeit: 6:00 Min.
    Themenseiten

Die Wartung einer RWA Anlage erfordert große Sorgfalt

§319 StGB: „Wer bei der Planung und beim Bau und beim Betrieb von Gebäuden Leib und Leben von Menschen gefährdet, kann mit Geld- und Freiheitsstrafe belangt werden.“

In §319 des Strafgesetzbuches und einigen anderen Gesetzen sind die Regelungen festgeschrieben, die für die Sicherheit am Arbeitsplatz essenziell sind. Betreiber oder Bauherren tragen hierbei die Sorgfaltspflicht, dass das Gemeinwohl der Personen, die sich im Gebäude befinden, nicht gefährdet wird. Bei Vernachlässigung dieser Pflichten kommt es unvermeidbar zu zivil- oder strafrechtlichen Konsequenzen. Bei einem Sach- oder Personenschaden durch unzureichend gewartete Anlagen, die im Brandfall eine Rauch- und Wärmeableitung sicherstellen würden, kann es sogar zum Verlust des Versicherungsschutzes kommen, da Verantwortliche gegen §7 der Allgemeinen Bedingungen für Feuerversicherungen verstoßen würden.
 

Verordnungen, Normen und Richtlinien auf einen Blick

DIN 18232 und Vds 4020

Die wohl wichtigsten Richtlinien sind die DIN 18232 und die VdS 4020. Die DIN 18232 beschreibt, dass Wartungsarbeiten an RWA Anlagen nur durch qualifiziertes Personal durchgeführt werden dürfen. Dies sollte mindestens einmal jährlich geschehen. Zu überprüfen sind hierbei alle Bestätigungs- und Steuerungselemente, alle Öffnungsaggregate, Energiezuleitungen und jedes Zubehörteil. Nach der VdS 4020 sind alle Bestandteile, die zu den Rauch- und Wärmeabzügen gehören, ebenfalls einmal jährlich zu überprüfen und gegebenenfalls instand zu setzen. Beide Richtlinien setzen voraus, dass RWA Anlagen regelmäßig von qualifiziertem Personal gewartet werden. Es besteht jedoch der Unterschied, dass die DIN 18232 als allgemein anerkannte Richtlinie gilt und die VdS 4020 eher als versicherungstechnische Bewertungsgrundlage. Obwohl beide Richtlinien unabhängig voneinander erstellt wurden, bestätigen sie sich gegenseitig in ihren Berechnungsergebnissen. 

§14 der Musterbauordnung

Der §14 der Musterbauordnung schreibt vor, dass bauliche Anlagen so angeordnet sein müssen, dass der Entstehung eines Brandes und der Ausbreitung von Rauch und Feuer entgegengewirkt wird. Außerdem darf die Rettung von Menschen und Tieren oder auch die Durchführung von Löscharbeiten nicht behindert werden. 

DIN 57833 und VDE 0833 – 1

Elektrische Gefahrenmeldeanlagen, die ebenfalls Bestandteil von Rauch- und Wärmeabzugsanlagen sind, müssen laut DIN 57833/VDE 0833-1 einmal jährlich kontrolliert werden. Bei Mängeln muss sofort eine Instandhaltung mit dem Betreiber abgestimmt und durchgeführt werden. 

VDI 3564

Die VDI-Vorschrift 3564 betrifft die Hochregallager, in denen alle brandschutztechnischen Einrichtungen einschließlich der RWA Anlagen in regelmäßigen Zeitabständen zu warten sind. Diese Wartung muss in Prüfbüchern dokumentiert werden.

Grafik zu wichtigen Gesetzen und Richtlinien zur Wartung von RWA Anlagen | insights by LAMILUX

Die Bedeutung einer funktionierenden Rauch- und Wärmeabzugsanlage darf nicht unterschätzt werden. Denn sie schafft im Brandfall Fluchtwege für Personen, die sich im Gebäude befinden: Durch das Öffnen der im Dach verbauten Rauch- und Wärmeabzugsgeräte kann Rauch nach oben entweichen und sich so eine raucharme Luftschicht bilden, die das Atmen und die Sicht für fliehende Personen erleichtert. Außerdem führen RWA Anlagen die Hitze im Raum ab, ohne sie zu stauen. Das verhindert den abrupten Übergang eines Brandes von der anfänglichen Entstehungsphase zur Vollbrandphase, dem sogenannten Flashover und entlastet das Gebäude thermisch. Durch die thermische Entlastung erhöht sich ebenfalls die Standsicherheit des Gebäudes und es resultieren weniger Brandfolgeschäden. Damit die Vorgänge einwandfrei ablaufen, ist es wichtig, dass alle RWA Anlagen reibungslos arbeiten. Dafür müssen sie regelmäßig gewartet werden.

Die richtige Wartung rettet Leben

 Glasdach mit RWA Anlage | insights by LAMILUX
Rheinpark Center Neuss mit verbautem Glasdach mit RWA Anlage

Die Kernpunkte einer Wartung bestehen darin, die Gesamtanlage zu überprüfen. Dabei wird kontrolliert, ob eine Probeauslösung reibungslos abläuft und ob alle elektrischen Leitungen funktionieren. Zudem müssen alle beweglichen Teile wie Schraubverbindungen oder Kolbenstangen von Pneumatikzylindern kontrolliert werden, da sich dort ein gewisser Verschleiß, beispielweise in Form von Undichtigkeiten oder Abnutzungen bilden kann. Am Ende werden alle Beobachtungen und Ergebnisse in einem Prüfbuch festgehalten. Eine Wartung in diesem Umfang sollte einmal jährlich durchgeführt werden, andernfalls wird die Sorgfaltspflicht verletzt und zieht zivil- oder strafrechtliche Konsequenzen nach sich. Diese können aus Geld- oder Freiheitsstrafen bestehen. Die einzuhaltenden Intervalle sind in der DIN 18232-2, in der DIN 08033 Teil 1 oder auch in der VdS-Richtlinie 2098 geregelt.

Wird bei der Wartung festgestellt, dass manche Teile ausgetauscht werden müssen, so ist darauf zu achten, dass alle eingebauten Teile einwandfrei miteinander funktionieren. Vorsicht: Es dürfen nur Originalteile oder Teile eingebaut werden, die eine entsprechende Anerkennung nach DIN 18232 im allgemeinen Prüfzeugnis haben. Auch nach dem Austausch muss eine ordentliche Funktionsprüfung durchgeführt werden. Eine Sichtkontrolle reicht hier nicht aus, da sonst im Ernstfall nicht garantiert werden kann, dass die Anlage funktioniert. Nach der ordnungsgemäßen Wartung wird zusätzlich die Reinigung und Pflege der Anlage mit milden Reinigungsmitteln empfohlen.

Wartungsverträge von Experten schaffen Sicherheit

Sheddach mit RWA Flügel | insights by LAMILUX
Sheddach mit RWA Flügel bei Erbe in Tübingen

Wer kann und darf die Wartung von RWA Anlagen durchführen? Wartungsarbeiten an RWA Anlagen dürfen nach der DIN 18232 Teil 2 nur von qualifizierten Fachfirmen durchgeführt werden. Bei der Auswahl von Wartungsfirmen sollten nachfolgende Entscheidungskriterien berücksichtigt werden:

  • Das Wartungsunternehmen ist zertifiziert nach DIN 18232 Teil 2.
  • Die Wartungstechniker werden regelmäßig von Herstellern geschult.
  • Die Wartung wird nach anlagenspezifischen Checklisten durchgeführt.
  • Es werden die RWA-Betriebsbücher oder auch Prüfbücher fachgerecht geführt.
  • Das Wartungsunternehmen hat eine ausreichende Haftpflichtversicherung.

Eine dieser qualifizierten Fachfirmen ist beispielsweise LAMILUX. Der Hersteller von Tageslichtsystemen, Rauch- und Wärmeabzugsanlagen sowie intelligenter Objektentrauchung ist mit seiner jahrelangen Erfahrung und seinem Expertenwissen ein passender Partner für die Wartung einer RWA Anlage. 
 

Professionelle Wartung hat viele Vorteile – auch finanziell

Entschließt sich ein Bauherr für einen Wartungsvertrag mit einem Partner, erhält er einige Vorteile daraus.  In erster Linie kann der im Brandfall Verantwortliche dadurch seine Schadensauswirkungen und sein eigenes Haftungsrisiko minimieren. Denn regelmäßige Wartungstermine werden nicht mehr vergessen und der eigene Kontrollaufwand wird kleiner. Außerdem kann sich der Bauherr darauf verlassen, dass alle Hersteller- und Errichtervorgaben beachtet und die Kosten transparenter werden. Außerdem steht der Vertragspartner in einer Notfallsituation mit Rat und Tat zur Verfügung. LAMILUX bietet dazu exklusiv jedem seiner Kunden eine Premium Service Card mit einer 24 Stunden Hotline an. 
Wartungen sind nicht nur gesetzlich vorgeschrieben, sondern bringen auch etliche Vorteile für die Betreiber mit sich. Neben Sicherheit im Brandfall haben Wartungen auch einen finanziellen Nutzen. Denn der Werterhalt ist viel größer, da potenzielle Langzeitschäden frühzeitig entdeckt und schnell behoben werden können. So kann die Anlage länger abgeschrieben werden. Außerdem werden durch ordnungsgemäße Wartung und Dokumentierung Bußgelder oder finanzielle Einbußen durch Betriebsschließungen verhindert. Der größte Vorteil außer den finanziellen Gegebenheiten, ist natürlich der Faktor, dass Menschenleben besser gerettet werden können und auch das Gebäude sicherer ist.
Es steht also außer Frage: Um im Ernstfall Menschen und Gebäude zu retten, bedarf es professioneller Wartung von RWA Anlagen. Bei dieser vielfältigen Thematik sind Betreiber und Bauherren aber nicht auf sich allein gestellt, denn Wartungs-Experten wie beispielsweise LAMILUX beraten und unterstützen Verantwortliche bei individuellen Problemstellungen und Lösungskonzepten umfassend und kompetent - für permanente Funktionstüchtigkeit und Werterhalt der eingebauten RWA Anlage.

Glasdach in der National Gallery | insights by LAMILUX
Glasdach PR60 in der National Gallery