IAA 2016: Composites von LAMILUX setzen Akzente im Lightweight-Design


Leicht, robust – und extrem belastbar. LAMILUX ist der europaweit führende Produzent von High-Tech-Bahnen aus carbon- und glasfaserverstärkten Kunststoffen. Die in einem kontinuierlichen, großindustriellen Flachbahn-Verfahren produzierten Leichtbau-Werkstoffe erschließen sich als höchst stabile und gleichzeitig sehr leichte Konstruktionsmaterialien stetig neue Anwendungsfelder in weltweit dynamisch wachsenden Märkten. LAMILUX beliefert rund um den Globus Kunden aus den Bereichen Fahrzeug-, Wohnmobil- und Caravanbau, Kühlauflieger- und Kühlzellenbau sowie zahlreicher weiterer Industriesegmente. 

LAMILUX produziert bereits seit 60 Jahren an seinem Standort im oberfränkischen Rehau faserverstärkte Kunststoffe. Aufgrund des technologisch herausragenden Herstellungsverfahrens, den großen Fertigungskapazitäten auf fünf Flachbahnanlagen und der breiten Produktpalette ist die Firma europaweit branchenführend. Derzeit erobern sich faserverstärkte Kunststoffe immer neue industrielle Zukunftsbranchen. Nur wenige internationale Werkstoffmärkte bieten derzeit so positive Wachstumsaussichten wie der der Composites. Besonders im weltweiten Trend des Lightweight-Designs zählen faserverstärkte Kunststoffe zu den Werkstoffen mit dem größten Innovationspotenzial.

Größte Abnehmer sind die Hersteller von LKW-Aufbauten, Trailern, Caravans und Wohnmobilen. Dort werden die faserverstärkten Kunststoffe als Deckschichten in die Konstruktion der Seitenwände, Dächer und Böden eingebunden. Die wichtigsten Materialvorteile gegenüber konventionellen Werkstoffen wie Aluminium oder Stahlblech sind neben dem geringen Gewicht auch die Stabilität und Langlebigkeit. Das Material ist sehr robust gegen Hagelschlag und starke mechanische Belastungen. Darüber hinaus sind faserverstärkte Kunststoffe sehr korrosions-, witterungs- und UV-beständig, was zu einer lang anhaltenden schönen Optik führt.

Neuer, extrem robuster Werkstoff für Seitenwände und Dächer 

Erst kürzlich hat LAMILUX einen neuen Premium-Verbundwerkstoff für den Einsatz in Nutzfahrzeugen entwickelt. Als großflächiges Konstruktionsmaterial verleiht der Werkstoff LAMILUX High Strength X-treme Seitenwand- und Dachkonstruktionen von Aufbauten größte Stabilität sowie eine lange Lebensdauer bei gleichzeitig sehr geringem Flächengewicht.

Für höchste Festigkeit und Steifigkeit sind in dem mit einer versiegelnden Gelcoatschicht versehenen Werkstoff die Fasern in einer biaxialen Ausrichtung angeordnet. Im Verbund mit dem Matrixharz zeigt das Fasergelege vor allem eine sehr hohe Zugfestigkeit und Steifigkeit in der Faserlängsrichtung. LAMILUX-Produktmanager Sascha Oswald: „Unser Werkstoff ist hervorragend für den großflächigen Einsatz in Dächern und Seitenwänden geeignet, da er dort die auf den gesamten Aufbau einwirkenden Last- und Spannungskräfte absorbiert und ihn sehr torsionssteif macht.“ Darüber hinaus lasse sich mit dem leichten Werkstoff LAMILUX High Strength X-treme viel Gewicht einsparen.

Von großem Vorteil ist auch die geringe Längenveränderung des Materials bei Temperaturschwankungen. Der niedrige Längenausdehnungskoeffizient führt dazu, dass sich komplette Wände aus einer Materiallage fertigen lassen, so dass Stöße und Fugen vermieden werden.

Höchste Stabilität bei geringem Gewicht

LAMILUX High Strength X-treme überzeugt auch durch seine starke Widerstandskraft gegenüber den mechanischen Beanspruchungen und frontalen Krafteinwirkungen beim Be- und Entladen von Nutzfahrzeugen. Für eine Langlebigkeit des Materials sorgen darüber hinaus die hohe UV- und Witterungsbeständigkeit sowie der Schutz vor Korrosion und Hagelschlag.

Durch eine versiegelnde Gelcoatschicht besteht zudem die Möglichkeit, die UV- und Witterungsbeständigkeit des Werkstoffes noch zu erhöhen und für eine hochglänzende Oberfläche zu sorgen. Außerdem sind direkt in das Material eingearbeitete Farbgebungen in allen RAL-, NCS- und kundenspezifischen Farbtönen möglich.

Zertifizierte Qualität der Werkstoffe

Als weltweit erster Hersteller faserverstärkter Kunststoffe trägt LAMILUX das international bekannte Oktagon-Siegel des renommierten, deutschen Prüfinstituts TÜV. Es bescheinigt LAMILUX höchste Standards bei der Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung. Dafür hat LAMILUX einen Großteil seiner Labor- und Prüfeinrichtungen freiwillig vom TÜV Süd in Deutschland begutachten und überprüfen lassen und sich damit selbst höchste Qualitätsanforderungen auferlegt. 

Faserverstärkte Kunststoffe von LAMILUX finden sich vor allem im Fahrzeugbau wieder. Dort werden sie in den Seitenwänden und Dächern von LKW-Aufbauten sowie Caravans und Wohnmobilen eingesetzt.

Die faserverstärkten Kunststoffe werden von LAMILUX in einem hochmodernen, kontinuierlichen Flachbahnverfahren hergestellt. Als europäischer Marktführer verfügt LAMILUX derzeit über fünf dieser Produktionsstraßen.

Über die LAMILUX Composites GmbH

Seit 60 Jahren produziert die LAMILUX Composites GmbH faserverstärkte Kunststoffe. Aufgrund seines technologisch herausragenden, kontinuierlichen Herstellungsverfahrens, den großen Fertigungskapazitäten und der breiten Produktpalette ist das mittelständische Unternehmen der europaweit führende Produzent. LAMILUX beliefert rund um den Globus Kunden aus den Bereichen Fahrzeug-, Wohnmobil- und Caravanbau, Kühlhaus- und Kühlzellenbau, der Bauindustrie sowie zahlreicher weiterer Industriesegmente. Mit 800 Beschäftigten hat LAMILUX 2015 einen Umsatz von 210 Millionen Euro erwirtschaftet. Der Sitz der familiengeführten Firma befindet sich in Rehau, Bayern.