Karriereeinstieg durch frühen Kontakt zum Unternehmen

Bereits während seines Studiums der Werkstoff- und Oberflächentechnik an der Hochschule Hof hat Sebastian Hertrich den intensiven Kontakt zu LAMILUX gesucht: Der heute 27-Jährige absolvierte zwei längere Praktikumsphasen im Unternehmensbereich LAMILUX Faserverstärkte Kunststoffe. Und als Werkstudent war er im Labor bereits in konkrete, marktrelevante Entwicklungsprojekte eingebunden. "Da habe ich in Eigenregie wichtige Analysen und Untersuchungen für neue Faserverbundkunststoffe durchgeführt."

Den hohen Bezug zur Arbeitspraxis und das regelrechte "Hineinwachsen" in das Unternehmen hat Sebastian Hertrich zum Abschluss seines Studiums mit seiner Diplomarbeit zum Thema "Kontinuierliche Fertigung von faserverstärkten Kunststoffen auf Epoxidharzbasis" eindrucksvoll dokumentiert. "Aus meinen Ausarbeitungen sind zwei Produktlinien hervorgegangen, die heute auf dem Markt große Resonanz erfahren."

Ein besseres "Empfehlungsmarketing" für die eigene Person und die eigene Leistungsfähigkeit kann man wohl kaum abgegeben. Das Ergebnis: Sebastian Hertrich ist heute bei LAMILUX im Bereich Forschung und Entwicklung Leiter höchst anspruchsvoller Projekte. "Das hat alles deshalb so gut funktioniert, da ich bei LAMILUX auch mit neuen Vorschlägen auf große Offenheit gestoßen bin. So konnte ich meinen Freiraum effektiv nutzen – zum Vorteil des Unternehmens und für meine eigene berufliche Karriere."

Zurück zur Übersicht