Flachdachfenster von LAMILUX: Die technischen Details

Konstruktionsdetails

Führende Technologie:

  • Integration von 3-fach-Isolierverglasungen mit sehr guten Ug-Werten
  • Herausragende, geprüfte Luftdichtheit durch neue Ballondoppeldichtungen
  • Ein komplett wärmegedämmter Aufsatzkranz aus GFK, fugenlos gefertigt und damit 100% dampfdicht
  • Sehr hohe Lastaufnahme durch optimierte Profile
  • UV-beständiger Randverbund
  • Glatter Übergang zwischen Verglasungen und Rahmenprofilen für einen ungehinderten Regenwasserablauf ohne Schmutzkanten
  • Komplett wärmebrückenfreier Einfassrahmen mit Schlagregendichtheit-Klassifizierung nach EN 12208 E 1500 (entspricht einer Belastung durch Starkregen bei umgangssprachlich ca. Windstärke 14)
  • Optional mit 40 cm hohem, in Pultdachgeometrie gefertigtem Aufsatzkranz, zur besseren Selbstreinigung lieferbar
  • Erfüllt die DIN 18234 ohne Zusatzmaßnahmen


Energieeffizienz

Das CI-System Glaselement F100 bietet rundum optimalen Wärmeschutz in einem kompakten, wärmebrückenfreien Gesamtsystem. Der Uw-Wert 1,3 - 1,0 W/m²K berechnet sich nach EN ISO 10077-1, bezieht sich auf ein Referenzelement der Größe 120 x 120 cm und ist abhängig von der gewählten Verglasung.

Isothermen – Wärmeschutz sichtbar gemacht

Optimierte Isothermenverläufe für durchgehende Wärmedämmzonen ohne Schwachstellen bilden den perfekten Wärmeschutz in allen Zonen der Gesamtkonstruktion – Ausdruck für höchste Energieeffizienz. LAMILUX nennt dieses wärmebrückenfreie Produktkonzept

TIP – Total Insulated Product